1 - 1 von 3 Ergebnissen

Permanentmagnete

Artikel-Nr.: 70-04x00

Auf Lager

ab 11,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
 
Preisvergünstigungen Mögliche Versandmethoden: Versandpauschale Inland, Versandpauschale EU, Versandpauschale Europa ohne EU, Welt ohne Europa, Abholung am Messestand
 

Permanentmagnete für Wechselstrommotoren

  • ermöglichen die Ansteuerung mit (lastgeregelten) Lokdecodern für Gleichstrommotoren
  • Einbau an Stelle der Feldspule
 

Der richtige Magnet für Ihre Lok

 
  PM-1 PM-2 PM-3
  PM-1_Foto01_RGB_72 PM-2_Foto01_RGB_72

PM-3_Foto01_RGB_72

Durchmesser
24,5 mm
18,0 mm
19,1 mm
für Anker (Märklin-Art.-Nrn.)
217450
200680
231440
für Motorschilder
(Märklin-Art.-Nrn.)
211990
216730
228500
204900
231350
für Motortyp
großer Scheibenkollektor
kleiner Scheibenkollektor
Trommelkollektor

 


 

Die To-Do-Liste für den Motorumbau

 

1. Die große Inspektion

Lok_mit_Wechselstrommotor_150_RGB

Damit sich das alte Schätzchen nach dem Umbau in punkto Fahreigenschaften nicht hinter jüngeren Modellen verstecken muss, sollten Sie ihm als erstes eine große Inspektion gönnen. Folgende Teile verdienen dabei besondere Aufmerksamkeit:

Getriebe: Alte Fette verharzen und verkleben damit die Getriebeteile. Hier hilft nur: reinigen und neu fetten!

Bewegliche Teile (also z.B. Räder, Treibstangen, Gelenkwellen, Zahnräder): Sie müssen leichtgängig sein. Falls nicht: reparieren!

 

 

Schleifer dürfen auf keinen Fall so aussehen, wie auf den Fotos rechts, also nicht verbogen, schmutzig oder korrodiert.

Korrosionsschäden können übrigens auch - von außen unsichtbar - im Inneren auftreten. Wenn also die Stromaufnahme nicht funktioniert, kann der Austausch des Schleifers "auf Verdacht" wahre Wunder vollbringen.

 

 

 

Schleifer_korrodiert_100_RGBSchleifer_schief_100_RGB

Trommel-und_Scheibenkollektor_100_RGB
links: Scheibenkollektor
rechts: Trommelkollektor

Motor: Bürsten und Kollektoren müssen in gutem Zustand sein. Abgenutzte Bürsten und Kollektoren verursachen das sogenannte "Bürstenfeuer", das die Übertragung der Digitalsignale stört und damit alle Mühen zunichte macht.

Dem Scheibenkollektor im Bild links ist übrigens deutlich anzusehen, dass er schon etliche Betriebsstunden mit intensivem Bürstenfeuer hinter sich hat. Der Lochfraß auf der Kollektorscheibe spricht Bände. Im Betrieb ist der Kontakt zu den Bürsten reine Glücksache.

 

Mehr Informationen zum Thema Decodereinbau in: Digitalumbauten von analogen Loks: Vorsicht Falle(n)!

 

2. Vorarbeiten

 

Beispiel: Scheibenkollektor-Motor mit Feldspule (vor dem Umbau). Die werksseitig eingebaute Entstördrossel ist nicht sichtbar, sie kann ausgebaut werden.

 

gr_Scheibenkollektor_Spule_freigestellt_beschriftet_150_RGB

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Verbindung von der Feldspule zum Motorschild ablöten (direkt am Motorschild).

Soweit noch vorhanden: UKW-Entstördrossel auslöten. Tipp: Sie können diese Drossel in die Zuleitung vom Schleifer zum Lokdecoder einlöten und so die Entstörung verbessern.

Soweit noch vorhanden: Entstörkondensatoren auslöten, außer Entstörkondensator am Motor (zwischen den beiden Motoranschlüssen).

Bürsten herausnehmen. Heben Sie die Andruckfedern dabei vorsichtig zur Seite!

Die beiden Schrauben am Motorschild lösen und Motorschild ausbauen.

Den Anker vorsichtig ausbauen. Tipp: Nutzen Sie die Gelegenheit und warten Sie den Motor.

Feldspule ausbauen. Diese wird nicht mehr benötigt.

Hinweis: Anker und Feldspule werden vom Motorschild gehalten.

 

3. Einbau des Permanentmagneten

 

Beispiel: Trommelkollektor-Motor mit Permamentmagnet (nach dem Umbau). Der ursprünglich werksseitig eingebaute Entstörkondensator am Motorschild war bereits entfernt worden.

Trommelkollektor_mit_Magnet_freigestellt_beschriftet_150_RGB

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentmagnet anstelle der Feldspule einsetzen. Beachten Sie: Üben Sie beim Einsetzen keinen Druck aus. Prüfen Sie ggf., ob Sie den Magneten drehen müssen oder ob Sie einen falschen Typen ausgewählt haben (z.B. statt eines Magneten für einen kleinen Scheibenkollektor-Motor einen für einen Trommelkollektor-Motor).

Anker einstecken, Motorschild aufsetzen und mit den beiden Schrauben befestigen. Dadurch wird auch der Permanentmagnet fixiert. Beachten Sie: Ziehen Sie die Schrauben nicht zu fest an! Das Motorschild aus Kunststoff könnte beschädigt und/oder der Motorlauf behindert werden.

Bürsten einsetzen und die Andruckfedern vorsichtig auf die Bürsten setzen.

Entstörmittel anlöten.

4. Entstörmittel

 

Wenn der Motor nicht ausreichend entstört ist, funken die Störsignale in die Übertragung der digitalen Daten zum Decoder. Was der Decoder daraus macht, kann durchaus überraschen:

  • die Lok zum Schaukeln oder Ruckeln bringen
  • den Decoder in den Analogbetrieb umschalten
  • aufgeben (anders formuliert: die Stromspitzen zerstören Bauteile auf dem Decoder)
 

 

Weitere Produktinformationen

Altersgruppe Kein Spielzeug. Nicht geeignet für Kinder unter 14 Jahren.

Auswahl: Permanentmagnete

Artikel-Nr. Für Motortyp Status Preis
70-04100-01 großer Scheibenkollektor
15,95 € *
70-04200-01 kleiner Scheibenkollektor
15,95 € *
70-04300-01 Trommelkollektor
11,95 € *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
 

Zubehör

Produkt Hinweis Status Preis
Mini-Entstördrosseln 3,3 µH Mini-Entstördrosseln 3,3 µH
(Wert: 3,3 µH, Anwendung: Entstördrossel für Lokmotoren)
1,95 € *
1 Stück = 0,20 €
Kerkos  1,5 nF (Entstörkondensator für Lokmotoren) Kerkos 1,5 nF (Entstörkondensator für Lokmotoren)
(Kapazität: 1,5 nF, Spannungsfestigkeit: 50 V)
1,50 € *
1 Stück = 0,15 €
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
 
Details zum Zubehör anzeigen

Diese Kategorie durchsuchen: Lastregelung für Wechselstrommotoren
1 - 1 von 3 Ergebnissen