Drucken

Dortmund 2019

Intermodellbau Dortmund 2019

 

Jedes Jahr im April führt an Dortmund einfach kein Weg vorbei, auch wenn es immer anstrengend ist, die Messetage "durchzustehen". Trotzdem freuen wir uns alljährlich auf die nächste Intermodellbau und Messehallen voller Modellbahn-Begeisterter und Elektronik-Interessierter. 

 

Auch 2019: Messestart am Donnerstag

 

Über die Verkürzung von 5 auf 4 Messetage sind wir nach dem "Probelauf" 2018 gar nicht glücklich. Am ersten Messetag (dem Donnerstag) war es an unserem Stand einfach nur voll. Offensichtlich hatten alle Modellbahner, die in früheren Jahren den Mittwoch als "ihren" Messetag nutzten, nun ihren Messebesuch auf den Donnerstag verschoben.

Es tut uns Leid, wenn wir Ihre Fragen nicht ausführlich beantworten konnten, keine Zeit für Fachsimpeleien hatten und die Schlangen vor dem Verkaufstresen immer länger wurden. Wir haben uns sehr dafür stark gemacht, dass wir 2019 wieder 5 Tage Zeit bekommen, aber laut Aussage der Messeleitung ist die Mehrheit der Aussteller der Meinung, dass 4 Tage reichen.

Hier noch ein paar Tipps für 2019:

  1. Am späten Nachmittag wird es meistens etwas ruhiger. Wir sind bis zum Ende des Messetage für Sie da - versprochen.

  2. Samstags und sonntags kommen zahlreiche Familien mit Kindern. Die Flächen, wo Kinder ausprobieren und basteln können, sind logischerweise gut besucht. Bei den Firmen, die einen technischen Schwerpunkt haben, herrscht im Vergleich zu den anderen Tagen vergleichsweise Ruhe. Nutzen Sie also auch diese Tage für Ihren Messebesuch.

  3. Wenn Sie schon wissen, was Sie auf der Messe an unserem Stand kaufen möchten, dann bestellen Sie es vor. Das geht telefonisch, per Fax, per Mail oder auch in unserem Shop.

 

 

Ein Blick hinter die Kulissen: Aufbau für die Intermodellbau

 

Wenn Sie schon einmal unseren Messestand besucht haben, kennen Sie uns, also Kersten und Cornelia Tams. Und Sie können die Frage beantworten, ob Kersten der Chef oder die Chefin ist...

Wir sind nicht nur "Standpersonal" während der Messen, sondern auch für den Standauf- und -abbau zuständig. Eigentlich eine schöne Abwechslung zur sonst überwiegenden Schreibtischtätigkeit. Aber die Hallen in Dortmund haben es in sich...

Dortmund_2018_Messeaufbau Dortmund_2017_Messeaufbau

Die größte Herausforderung in Dortmund ist es, das gesamte Equipment in die Halle hineinzubekommen. Was der Besucher nicht sieht, sind die engen, steilen Zufahrten zu den Hallentoren und die sehr begrenzten Platzverhältnisse vor und in den Hallen. Einen Lieferwagen ohne Kratzer und Dellen in die Halle hinein- und wieder hinauszufahren erfordert auf jeden Fall erhebliches Feingefühl!

Wenn alles in der Halle ist und der Stand steht, ist entspanntes "Feintuning" angesagt.


 

 

IntermodellbauZur Homepage der Intermodellbau Dortmund