Drucken

FD-R Extended.2

FD-R Extended.2

 

Neu im September 2018:

.................................

FD-R-Ext-2_PluX_Foto1_72_RGB

 

Der Nachfolger für den "alten" Extended:

Funktionsdecoder FD-R Extended.2

 

Der Funktionsdecoder für alle, die

  • im Steuerwagen (oder anderen Wagen) etwas mehr schalten wollen oder
  • eine Unterstützung für einen total überforderten Lokdecoder brauchen,

ist nun lieferbar.

mehr...

 

Auch mit PluX12-Schnittstelle

Die Abbildung ist kein Fehlgriff, sondern zeigt eine der 3 lieferbaren Varianten des Funktionsdecoders. Es gibt ihn in den "normalen" Versionen ohne oder mit Anschlusskabeln und jetzt auch mit PluX12-Schnittstelle (weil immer mehr Wagen mit dieser Schnittstelle von den Herstellern angeboten werden).

 

Die Basis-Daten

  • 5 Schaltausgänge: 4 AUX mit je 300 mA, 1 AUX mit 500 mA
  • 2 Anschlüsse, die wahlweise für den Anschluss von Servos und/oder als Schalteingänge verwendet werden können
  • 3 integrierte Sounds: Schaffnerpfiff, Türenpiepen, Türenklappen
 

Function mapping nach RailCommunity Norm RCN-227

Diverse Funktionsausgänge, Sounds, Servos und dazu zig Funktionen: All das muss über die CVs an die individuellen Erfordernisse angepasst werden. Jeder, der das schon mal gemacht hat, ist wohl auch mindestens einmal daran gescheitert, alle für eine Funktion relevanten CVs auf Anhieb richtig zu programmieren.

Um das Programmieren zu erleichtern, hat die RailCommunity einen Normentwurf für neue Arten des Function Mapping erarbeitet. Wir haben für den FD-R Extended.2 zum ersten Mal darauf zurückgegriffen und eine Art des Function Mapping eingesetzt, bei der jeder Funktion (getrennt für Vorwärts- und Rückwärtsfahrt) die Schaltausgänge, Sounds und Servos zugewiesen werden.

Neu ist die Ausschalt-Funktion, mit der Sie beim Einschalten die Aktionen, die einer Funktion zugeordnet sind, ausschalten (und zwar grundsätzlich, unabhängig davon, ob die Funktion vorher ein oder ausgeschaltet war). Mit dieser Funktion lassen sich z.B. das Umschalten in den Rangiergang oder das Ausschalten der hinteren Lokbeleuchtung bei angehängten Wagen leicht realisieren.

Hier ein Blick in den Teil der CV-Tabelle, in der das Function mapping dokumentiert ist: 

 

Ausgänge
Sounds

Servos

aus/ein mit

Funktion

F0f

F0r

1

2

3

1

2

3

1

2

 

Werte

1

2

4

8

16

1

2

4

1

2

F0, F1, F2, …, F28

Eingabewerte

0, 1, 2, 3, 4,…, 31

0, 1, 2, 3

0, 1, 2

0, 1, 2,... 28

 

 

Ausgänge

Sounds

Servos

aus/ein mit

Funktion

CV

Name

CV-Nr. 

Default-

wert

CV-Nr.

Default-

wert

CV-Nr.

Default-

wert

CV-Nr.

Default-

wert

F0 f

257

(1)

F0f bei Vorwärtsfahrt ein

258

(0)

259

(0)

260

(255)

F0 r

261

(2)

F0r bei Rückwärtsfahrt ein

262

(0)

263

(0)

264

(255)

F1 f

265

(4)

AUX1 bei Vorwärtsfahrt ein

266

(0)

267

(0)

268

(255)

....                
 
 

 

Zum Funktionsdecoder FD-R Extended.2