Drucken

EasyControl

Digitalsystem EasyControl

.................................

EasyControl_Intro_1020

 
einfache Handhabung
+ sichere Datenübertragung
+ viele Funktionen
+ individuelle Anpassung
+ günstiger Preis
                                        

= EasyControl

 

 

Das Wesentliche in Kürze

  • Datenbus: EasyNet
  • Datenprotokolle:
    • DCC
    • MM I und II
    • m3 (zur Ansteuerung von mfx-Loks)
  • RailCom-Unterstützung: direkte Eingabe von RailCom-CV-Auslesebefehlen an der Zentrale MasterControl und externen Steuergeräten
  • Anzahl der Fahrstufen:
    • DCC: 14, 28 oder 128
    • Motorola: 14 oder 27(a/b)
  • Anzahl Lokadressen:
    • DCC: 10239
    • Motorola: 255
  • Anzahl Weichenadressen:
    • DCC: 2040
    • Motorola: 1020
  • PC-Schnittstellen: 
    • MasterControl: 1 x USB + 1 x seriell
    • RedBox: wahlweise 2 x USB oder 1 x USB + 1 x seriell
  • Booster-Schnittstelle:
    • für den Anschluss von DCC-konformen oder Märklin-kompatiblen Boostern
    • MasterControl: zwei getrennte Booster-Anschlüsse
    • RedBox: ein Booster-Anschluss (bei Version "Booster" zusätzlich integrierter 2,5 A-Booster)
 

 

Wegweiser zum System EasyControl

 

 

Modularer Aufbau - immer die passende Lösung

 

EasyControl ist so individuell wie Ihre Anlage und Ihre Vorstellung von einer Digitalsteuerung und passt zu

  • kleinen, großen und wachsenden Anlagen
  • Liebhabern "klassischer" Modellbahnsteuerung mit Knöpfen und Drehreglern
  • PC-Fahrern
  • mobilen Modellbahnern, die gerne mit Smartphone und Tablet unterwegs sind
  • "altgedienten" Digitalfahrern mit einer Sammlung eigentlich noch funktionsfähiger Digitalgeräte

Für Ihre digitale Steuerung mit EasyControl brauchen Sie (mindestens):

  • Zentrale RedBox
  • bei Versionen "Standard" und "V24": mindestens einen Booster (wahlweise Märklin-kompatibel oder DCC-konform)
  • mindestens einen Trafo zur Versorgung des Boosters
  • Eingabe- und Anzeigegerät (z.B. LokControl, Roco Lokmaus, Lenz Handreglern, PC, Tablet, ...)

oder

  • Zentrale Master-Control
  • mindestens einen Booster (wahlweise Märklin-kompatibel oder DCC-konform)
  • mindestens einen Trafo zur Versorgung des Boosters

 

EasyNet: extrem schnell + zuverlässig

Der extrem schnelle Datenbus EasyNet garantiert eine zuverlässige Datenübertragung zwischen den Komponenten. Auch bei Einbindung vieler externer Geräte sind keine Geschwindigkeitseinbußen spürbar.

Als Verbindungskabel kommen übrigens die in EDV-Netzwerken gebräuchlichen Patchkabel mit RJ 45-Anschlüssen zum Einsatz. Der große Vorteil: Sie sind in nicht nur bei uns, sondern auch in jedem Computerladen für vergleichsweise wenig Geld zu bekommen.

 

Plug and play

Zusätzlich zur RedBox oder zur MasterControl können Sie in einem EasyNet bis zu 64 externe Steuergeräte oder Adapter für andere Bus-Systeme einsetzen - jederzeit, auch während des laufenden Betriebs. An die integrierte XpressNet-Schnittstelle können Sie außerdem bis zu 16 XpressNet-Geräte (z.B. Roco Lokmaus 2 und 3, Multimaus, Lenz Handregler LH 100) anschließen. Damit können Anlagen von verschiedenen Stellen und / oder mit mehreren Personen gesteuert werden. Als zusätzliche Steuergeräte können Sie verwenden:

  • LokControl
  • HandControl
  • schnurlose DECT-Telefone: über PhoneControl
  • Motorola- und DCC-Digitalsteuerungen anderer Hersteller (z.B. Märklin Mobile Station, Uhlenbrock Intellibox) : über SniffControl
  • XpressNet-Digitalsteuerungen (z.B. Lenz Handregler LH100, Roco Lokmaus und Multimaus): bei MasterControl über XNControl, bei RedBox direkt über integrierte XpressNet-Schnittstelle
  • ältere Märklin-Digitalsteuerungen (z.B. Zusatzgeräte für Märklin Control Unit 6020 und 6021): über mControl

Auch Smartphones und Tablets sind zur Steuerung Ihrer Modellbahn geeignet: Die Verbindung stellen Sie über eine wControl (bzw. einen Raspberry Pi 3 mit integriertem WLan) her, den Sie an eine USB-Schnittstelle der RedBox oder der MasterControl anschließen. Mehr dazu...

 

 

Komponenten und Zubehör für EasyControl

 
 
 
Funktion
UVP
RedBox_Vorder_und_Rueckseite_72_RGB_Prototyp
Zentrale
ab
179,95 €
MasterControl
Zentrale
Hinweis: Die Software für die MasterControl wird weiterhin gepflegt. Mehr dazu...
nicht mehr lieferbar
LokControl
externes Steuergerät
139,00 €
wControl_Foto5_RGB_72 wControl
WLAN-Interface
für die Integration von bis zu 32 Smartphones oder Tablets

 

89,95 €
HandControl_Foto HandControl externes Handsteuergerät nicht mehr lieferbar
PhoneControl_mit_Display
Adapter für schnurlose Telefone
ab
49,00 €
SniffControl
Adapter für alle Motorola- und DCC-Digitalsteuerungen
49,00 €
XNControl_FG
Adapter für max. 16 XpressNet-Geräte
Hinweis: Die RedBox hat eine integrierte XpressNet-Schnittstelle für den Anschluss von bis zu 16 XpressNet-Geräten, der Adapter ist nur für die Verwendung mit der MasterControl.
ab
39,00 €
mcontrol
Adapter für ältere Märklin-Digitalsteuerungen als Ersatz für Märklin Control Unit 6020 oder 6021
69,00 €
BusControl
9-fach Verteiler für EasyNet
49,00 €
Y-Verteiler
2-fach Verteiler für EasyNet
1,95 €
 
Boosterkabel für Märklin-Schnittstelle
3,95 €
Boosterkabel für Booster B-2 und B-4
3,95 €
DCC-Programmierkabel
2,95 €
EasyNet-Kabel (Patchkabel RJ 45)
ab 1,95 €
PC-Anschlusskabel
ab 2,95 €

 

 

Ohne geht´s nicht: Booster

 

Booster-Schnittstelle der RedBox und der MasterControl

An die Booster-Schnittstelle der RedBox und der MasterControl können Sie wahlweise Märklin-kompatible oder  DCC-konforme Booster anschließen. Die Booster verstärken alle Steuerbefehle, die die RedBox und die MasterControl senden. Welche Schnittstelle und welcher Boostertyp zum Einsatz kommt spielt übrigens keine Rolle im Hinblick darauf, ob die Datensignale im MM-, DCC- oder m3-Format übertragen werden sollen: Alle Formate "gehen" über beide Schnittstellen.

Die beiden Booster-Typen unterscheiden sich hinsichtlich der Kurzschluss-Polarität und der Art und Weise, wie sie eingeschaltet werden. Daher muss die RedBox oder die MasterControl entsprechend konfiguriert werden. Da die Einstellung für alle Booster gilt, können nur Booster eines Typs an die Zentrale angeschlossen werden.

Über den Booster-Ausgang der RedBox und der MasterControl werden folgende Signale gesendet und empfangen:

  • Ausgangssignal zum Ein- und Ausschalten des Boosters. Dieses Ausgangssignal wird zum Ein- und Ausschalten Märklin-kompatibler Booster benötigt. 
  • Ausgangssignal zum Ansteuern der Decoder. Dieses Gleissignal enthält alle Daten zur Steuerung der Decoder.
  • Eingangssignal zum Empfang einer Kurzschluss-Meldung. Wenn der Booster einen Kurzschluss (oder anders formuliert: einen zu hohen Stromverbrauch) erkennt, meldet er diesen an die MasterControl bzw. die RedBox. Die Zentrale schaltet daraufhin den Booster ab und zeigt einen Kurzschluss an.
Booster_Schnittstelle Booster_Schnittstelle_Maerklin Booster_Schnittstelle_DCC
PIN-Belegung der Booster-Schnittstelle:
1 Kurzschluss-Rückmeldeleitung
2 Masse
3 nicht belegt
4 Booster "ein/aus"
5 Daten
Anschluss Märklin-kompatibler Booster
...
...
...
...
...
Anschluss DCC-konformer Booster
...
...
...
...
...

 

RedBox Version "Booster"

 

Technische Daten des integrierten Boosters:

  • Ausgangsstrom: 2,5 A
  • Gleisspannung: geregelt (15 oder 19 V)
  • symmetreisches Ausgangssignal
  • Digitalformate: MM, DCC, m3
  • RailCom-Cutout (abschaltbar)
  • interne Kurzschluss-Abschaltung (2,5 A)

Einsatzmöglichkeiten:

  • Fahr- und Schaltbooster für kleinere Anlagen bis H0. Versorgung weiterer Boosterabschnitte mit Booster B-3.
  • oder Bremsbooster zur Steuerung aller Bremsabschnitte auf der Anlage
  • oder Schaltbooster zur separaten Versorgung der Zubehördecoder, mehr dazu...
 

Bremsbooster-Ausgang für MasterControl und RedBox "Booster"

  • zur Steuerung aller Bremsabschnitte auf der Anlage
  • Fahrstufe "0" für alle Fahrzeuge in den Bremsabschnitten - unabhängig von der tatsächlichen Fahrstufe
  • Anschluss eines "normalen" Boosters
Hinweis: Bei der RedBox in den Versionen "Standard" und "V24" besteht die Möglichkeit, einen Booster als Bremsbooster einzusetzen, nicht.
 

 

Getrennt "fahren" und "schalten"

  • Wesentliches Kriterium für eine funktionierende PC-Steuerung ist, dass die Fahrbefehle die Fahrzeugdecoder schnell erreichen.
  • Werden Schalt- und Fahrbefehle über den selben Booster gesendet, muss die Übertragung der Fahrbefehle immer wieder unterbrochen werden, um die Schaltbefehle durchzulassen. Im PC-gesteuerten Automatikbetrieb können dabei entscheidende Bruchteile von Sekunden vergehen, bevor die Fahrbefehle bei den Fahrzeugen ankommen. Deshalb verwenden viele PC-Fahrer zwei Zentralen: eine zum Fahren und eine zum Schalten. 
  • Die RedBox und die MasterControl mit Software-Version ab 1.4.8c können so eingestellt werden, dass sie die Fahr- und Schaltbefehle über verschiedene Ausgänge übertragen. Das funktioniert ohne Verzögerungen oder Unterbrechungen bei der Übertragung der beiden Befehlsarten - ganz so, als wenn zwei verschiedene Zentralen für je eine Befehlsart zuständig wären.
 

Voraussetzungen für getrenntes "Fahren" und "Schalten" mit einer Zentrale

  • RedBox Version "Booster" oder
  • "alte" MasterControl mit einem Software-Update auf mindestens Version 1.4.8c
 

Das Prinzip

  • Der integrierte Booster der RedBox (bzw. der Bremsbooster-Ausgang der MasterControl) wird so eingestellt, dass er als "Schaltbooster" fungiert. Er gibt dann nur noch die Befehle zum Schalten der Zubehördecoder (oder anders formuliert der Magnetartikel-, Weichen- und Schaltdecoder) ans Gleis.
  • Mit der Konfiguration als Schaltbooster wird gleichzeitig der Boosterausgang der RedBox (bzw. der "normale" Boosterausgang der MasterControl) so eingestellt, dass hierüber nur noch Fahrbefehle an die Fahrzeugdecoder gesendet werden. 
 

 

Das perfekte PC-Interface

 

Viele PC-Fahrer schätzen die "alte" MasterControl wegen ihrer Zuverlässigkeit und Schnelligkeit. In der RedBox haben wir die bewährte Software übernommen, was sie genauso sicher und zuverlässig macht wie ihre Vorgängerin.

Nahezu alle Hersteller von Modellbahn-Steuerungs-Software unterstützen die MasterControl und die RedBox. Grundsätzlich ist jede Steuerungssoftware geeignet, die das Märklin 6050- oder das P50X-Protokoll unterstützt.

MasterControl und RedBox haben jeweils 2 PC-Schnittstellen, z.B. für den Anschluss eines PCs und eines Raspberry Pi oder von zwei PCs.

MasterControl RedBox "Basic" und "Booster" RedBox "V24"
serielle Schnittstelle
(Baudrate einstellbar)

USB-Schnittstelle

USB-1 mit SiLabs-Kennung

USB-2 mit Tams-Kennung

serielle Schnittstelle
(Baudrate einstellbar)

USB-2 mit Tams-Kennung

 

EasyControl + Tablet oder Smartphone: drahtlos günstig

Wenn Sie ein Android-Smartphone oder -Tablet besitzen, haben Sie bereits ein drahtloses Steuergerät für Ihre Modellbahnanlage. Um die Daten in die MasterControl oder die RedBox zu übertragen, benötigen sie einen Raspberry Pi 3 (mit integriertem WLan), der an eine USB-Schnittstelle der Zentrale angeschlossen wird (vorzugsweise USB-2). Der vorkonfigurierte Raspberry Pi 3 wird ab Ende 2016 für 89,95 € lieferbar sein.

Die nötige App für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es im Google Playstore (für Android) unter "EasyControl Android". Die Trial-Version für 10 Minuten ist kostenlos, die Vollversion kostet 5,95 € (Stand: 08/2016).

 

 

MasterControl nicht mehr lieferbar. Und nun?

 

Anfang 2016 kam nach 11 Jahren das "AUS" für die zuverlässige und schnelle Digitalzentrale. Unser Tipp für zufriedene Nutzer der "alten" MasterControl: Verwenden Sie sie weiter!

 

Und was, wenn...

... die alte MasterControl eine Macke hat?

  • Viele Verschleißteile kann unser Reparaturservice austauschen. Hinweis: Wir berechnen nichts für die Prüfung, ob ein Gerät repariert werden kann oder nicht. Eine nicht erfolgreiche Reparatureinsendung kostet sie also maximal das Porto.
  • Wenn nur die Software veraltet ist: Da MasterControl und RedBox mit der gleichen Software "laufen", können Sie auch als Besitzer einer "alten" MasterControl Ihre Zentrale immer auf dem neuesten Software-Stand halten.

... die alte MasterControl endgültig ihren Geist aufgibt?

  • Wie bei allen technischen Geräten kommt auch bei einer MasterControl der Tag, an dem die Hardware irreparabel beschädigt ist. Was dann? Da die RedBox die gleiche Software und die gleichen Schnittstellen hat wie die MasterControl, ist ein 1:1-Tausch ohne Probleme möglich.
  • Was wir an dieser Stelle nicht verschweigen wollen: Da die RedBox keine Eingabe- und Bedienelemente hat, ist dann ein zusätzliches Steuergerät erforderlich (es sei denn, diese Funktionen übernimmt komplett der PC). Bereits vorhandene Steuergeräte oder Adapter für das Digitalsystem EasyControl können auch mit der RedBox genutzt werden.
 

Die MasterControl als "Slave"

Eine MasterControl kann auch als zusätzliches Steuergerät eingesetzt werden - sowohl in Kombination mit einer RedBox als auch mit einer anderen MasterControl. Was für den einen oder anderen erst einmal merkwürdig klingt, ergibt Sinn, wenn sich mehrere Modellbahner zum gemeinsamen Fahren treffen: Eine MasterControl oder RedBox übernimmt dann die Funktion der Zentrale, weitere MasterControls werden als zusätzliche Steuergeräte eingesetzt.

Damit das funktioniert, muss eine andere Software auf den MasterControls installiert werden. Zum kostenlosen Download "MasterControl als LokControl"...

 

 

Immer up to date: Update-Service für EasyControl

 

Neue Entwicklungen machen Anpassungen an der Steuerungs-Software der Komponenten für das System EasyControl erforderlich. Mit unserem Update-Service bleiben die Komponenten Ihrer EasyControl
immer auf dem aktuellen Stand:

  • kostenloser Download der aktuellen Software für alle EasyControl-Komponenten: zum Download
  • Update des Gerätes oder der Geräte in unserer Werkstatt: Bitte senden Sie das Gerät ein. Das Update ist kostenfrei, wir berechnen lediglich die Kosten der Rücksendung.

Beachten Sie: Alle Geräte für das System EasyControl müssen auf dem gleichen Software-Stand sein! Andernfalls funktioniert die Kommunikation zwischen den Geräten nicht oder nicht zuverlässig.

 

 

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: 40-020xx
  • Zentrale für das Digitalsystem EasyControl
  • koordiniert das Zusammenspiel aller an das Digitalsystem angeschlossenen Komponenten
  • 3 Versionen:
    • "Basic" mit 2 USB-Schnittstellen
    • "Booster" mit integriertem 2,5 A-Booster und 2 USB-Schnittstellen
    • "V24" mit einer USB- und einer seriellen Schnittstelle

 

ab 179,95 € *
Artikel-Nr.: 40-01007-01
  • Zentrale für das Digitalsystem EasyControl
  • steuert alle Fahrzeug- und Zubehördecoder
  • zentrale Eingabestelle für die Parameter der Anlage
  • koordiniert das Zusammenspiel aller an das Digitalsystem angeschlossenen Komponenten
219,00 € *

Nicht mehr lieferbar. Zum Nachfolger RedBox

Artikel-Nr.: 40-01107-01
  • Zusatzsteuergerät für Digitalsteuerung EasyControl
  • für den stationären Einsatz, z.B. am BW oder am Rangierbahnhof
  • gleiche Bedienoberfläche wie die MasterControl

 

139,00 € *
Artikel-Nr.: 40-01117-01
  • Handsteuergerät für Digitalsteuerung EasyControl
  • für den mobilen Einsatz, z.B. am BW oder am Rangierbahnhof
  • gleiches Bedienkonzept wie die MasterControl
149,00 € *

Nicht mehr lieferbar.

Artikel-Nr.: 40-0120x
  • Adapter zum Anschluss eines handelsüblichen schnurlosen Telefons an das Digitalsystem EasyControl
  • Einsatz des Telefons als preiswertes drahtloses Handsteuergerät
  • 2 verschiedene Ausführungen: ohne oder mit Display
ab 49,95 € *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 40-0130x
  • Adapter zum Einbindung von max. 16 XpressNet-Geräten in das Digitalsystem EasyControl
  • Einsatz der Xpress-Net-Geräte als zusätzliche externe Steuergeräte


Hinweis: Im Katalog 2014 / 2015 ist ein falscher Preis (49,00 €) abgedruckt. Wir bitten um Entschuldigung.

ab 39,95 € *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 40-01507-01
  • Adapter zur Integration von DCC- oder Motorola-Digitalsteuerungen anderer Hersteller in das Digitalsystem EasyControl
  • Einsatz der Digitalsteuerungen als zusätzliche externe Steuergeräte
49,95 € *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 40-01607-01
  • Adapter zur Integration alter Märklin Digital-Geräte in das Digitalsystem EasyControl
  • für den Anschluss von:
    • Keyboard 6040
    • Memory 6043
    • Fahrpulten Control 80 oder Control 80F
    • anderen Zusatzgeräten (z.B. Infra Control 80F)

 

 

69,95 € *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 40-09957-01
  • Interface zur Integration von mobilen Android-Endgeräten (Smartphone, Tablet) in das Digitalsystem EasyControl
  • für den Einsatz von bis zu 32 mobilen Endgeräte als drahtlose externe Steuergeräte

Das hätte nicht passieren dürfen:

Bei der Namenswahl für unser Interface haben wir naheliegend eine Kombination aus "Smartphone" und "EasyControl" gewählt und dabei übersehen, dass das digitale Steuerungssystem der Firma PIKO "SmartControl" heißt und der Name als Wortmarke registriert ist. Wir entschuldigen uns bei PIKO und allen Modellbahnern, bei denen wir für Verwirrung gesorgt haben.

Unser Interface heißt ab sofort: wControl

in Anlehnung daran, dass es die drahtlose (WLAN-) Verbindung zwischen mobilen Endgeräten und unserem Digitalsystem EasyControl herstellt.

89,95 € *

Auf Lager

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand