Drucken

LED Control

LED Control

.................................

LED-Control_Intro_0120

 

Flackerfrei vom Spitzenlicht bis zum Zugschluss

 

LEDs verbrauchen wenig Strom, sind langlebig und in vielen Bauformen und Farben lieferbar. Sie eignen sich daher hervorragend als Beleuchtung von Loks und Wagen, z.B. für

  • das Spitzenlicht von Triebfahrzeugen
  • das Schlusslicht von Packwagen
  • das Licht für den Lokführer im Führerstand

 

Einfach, aber nicht unproblematisch: LED + Vorwiderstand

  • Auf analogen Anlagen leuchten die LEDs um so heller, je schneller die Lok fährt (oder anders formuliert: je höher die Spannung ist).

  • Bei digitalen Anlagen stellt sich dieses Problem nicht, da die Spannung am Gleis nahezu konstant ist. Je nach Anlagentyp (bzw. Nenngröße) kann die Gleisspannung jedoch 12 V oder auch 24 V betragen. LEDs mit einem für 18 V berechneten Vorwiderstand leuchten im einen Fall zu dunkel, im anderen zu hell.

  • Und bei Stromunterbrechungen (z.B. beim Überfahren von Weichen oder Schmutzstellen) ist bei der Einfachlösung sowohl auf analogen als auch auf digitalen Anlagen das Licht aus.

 

Die Lösung: LED Control

Die 6,5 x 7,5 mm kleine Platine, die sowohl mit analoger Gleich- oder Wechselspannung als auch in digitalen Anlagen über den Funktionsausgang eines Fahrzeugdecoders versorgt werden kann, löst die geschilderten Probleme:

  • mit integrierter LED-Konstantstromquelle: Diese sorgt dafür, dass im Betrieb ein konstanter Strom von ca. 20 mA zur Verfügung steht. LEDs können ohne Vorwiderstand angeschlossen werden und leuchten ab Erreichen der erforderlichen Mindestspannung immer gleich hell - unabhängig von der anliegenden Spannung. Die Mindestspannung für weiße und blaue LEDs beträgt ca. 4 - 5 V, für andersfarbige LEDs ca. 3 V.

  • mit Anschlusspunkten für einem externen Pufferelko: Damit die LEDs auch bei kurzen Stromunterbrechungen (z.B. beim Überfahren von Weichen) weiterleuchten, kann ein externer Pufferelko als Flackerschutz angeschlossen werden. Hinsichtlich der Kapazität des angeschlossenen Elkos gibt es (technisch gesehen) nach oben keine Grenzen. Die maximale Kapazität wird allerdings dadurch eingeschränkt, dass der Platz begrenzt ist, der für das Verstecken des Elkos im Fahrzeug zur Verfügung steht, denn: je größer die Kapaziät des Elkos, desto größer sind die äußeren Abmessungen. Hinweis: Da der Pufferelko an die jeweiligen Platzverhältnisse angepasst werden muss, ist er im Liferumfang nicht enthalten.

 

LED Control in 3 Varianten

 


 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: 53-00100-02

Vorschaltplatine für den direkten Anschluss von LEDs

  • mit integrierter LED-Konstantstromquelle
  • Ausgangsstrom: konstant 20 mA
  • mit Anschlusspunkten für einen Pufferelko
  • Abmessungen nur 6,5 x 7,5 mm

 

8,95 € *
1 Stück = 4,48 €

Auf Lager

Artikel-Nr.: 53-001xx

Führerstandsbeleuchtung für Nenngrößen TT und H0

Bestückt mit einer SMD-LED Bauform PLCC2. Lieferbare Leuchtfarben:

  • gelb (FB-11)
  • reinweiß / kaltweiß (FB-12)
  • warmweiß (FB-13)

Mit integrierter LED-Konstantstromquelle und Anschlusspunkten für externen Pufferelko.

Platinenabmessung: nur 6,5 x 7, 5 mm

 

ab 9,95 € / Packung(en) *
1 Stück = 4,98 €

Auf Lager

Artikel-Nr.: 53-00180-02

Kombi-Pack aus

2 roten LEDs in Form der "klassischen" Zugschlusslaternen

  • mit seitlichen rot-weißen Bedruckungen und "Kamin", wie sie bis in die 1980er Jahre bei DR und DB im Gebrauch waren
  • passend für TT-und H0-Fahrzeuge

2 LED Control Basic

  • als Vorschaltplatinen mit LED-Konstantstromquelle und Anschlusspunkten für einen Pufferelko
  • als Montagehilfen
  • Platinenabmessung: nur 6,5 x 7, 5 mm

 

21,95 € *
1 Stück = 10,98 €

Auf Lager

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand